MedTec Firmengeschichte

MedTec Medizintechnik GmbH

Die Firmengeschichte der MedTec Medizintechnik GmbH

Die MedTec Medizintechnik GmbH wurde 1998 in Wetzlar von Axel Muntermann gegründet. Er war bereits vor der Gründung der Firma erfolgreich in der Entwicklung und Produktion komplexer Lösungen im Bereich der Kardiologie tätig. Aus dieser Zeit stammen erste Patente z. B. für Vorrichtungen zur linienförmigen Radiofrequenz-Katheterablation endomyokardialen Gewebes, Hochfrequenzablationsgeräte oder EKG-Recorder zur Aufnahme und zum zyklischen Speichern der digitalisierten EKG-Signale. Heute verfügt die Firmengruppe über acht nationale und mehr als 150 internationale Patente. Im Rahmen der kontinuierlichen Forschungstätigkeit und Produktentwicklung kommen stetig weitere Patente hinzu.

Patentierte Medizintechnik · Auszug aus einer der Patentschriften
Mit dem Erfindungsgegenstand ist es möglich, eine effektive Behandlung durchzuführen, wobei die erfindungsgemäße Vorrichtung durch den gezielten und wiederholten Einsatz von Spinresonanzen positive biologische Wirkungen beim zu behandelnden biologischen Körper erzielt. Dabei erscheint es als wahrscheinlich, dass durch die angewandte Technologie Transport- und/oder Stoffwechselprozesse gefördert werden, die zu einer positiven therapeutischen Wirkung führen. Die erfindungsgemäße Vorrichtung basiert auf dem Gedanken, dass die positive Behandlungswirkung durch das Erzeugen wiederholter Spinresonanzsequenzen erzielbar ist.

In besonders vorteilhafter Weise umfasst eine bevorzugte Ausführungsform der Erfindung einen Magneten zum Erzeugen eines im Wesentlichen konstanten Magnetfeldes und ein Spulensystem zum Erzeugen eines magnetischen Wechselfeldes senkrecht zu dem Magnetfeld des Magneten, wobei dies, für den Fachmann offensichtlich, einer klassischen Anordnung zur Durchführung einer Spinresonanz entspricht. Ferner verfügt die erfindungsgemäße Vorrichtung in vorteilhafter Weiterbildung auch über eine Steuerelektronik zum Ansteuern des Magneten und des Spulensystems, die derart einstellbar ist, sodass in einem zwischen den oben beschriebenen Magneten eingebrachten biologischen Körper eine Kernspinresonanz erzeugt wird. Dabei ist der Steuereinrichtung in sehr vorteilhafter Weise eine Einrichtung zugeordnet, mittels der, über einen festen Behandlungszeitraum, Parameter oder Intervalle festgelegt werden können, nach denen die erfindungsgemäße Vorrichtung, den durch die Steuerelektronik gesteuerten Kernspinresonanzprozess bzw. Kernspinabsorptionsprozess wiederholt.

Weltmarktführer im Bereich der therapeutischen Kernspin-Technologie
Seit ihrer Gründung hat die MedTec Medizintechnik GmbH das MBST Kernspinresonanz-Therapiesystem und die Nutzung der therapeutischen Kernspin-Technologie konstant weiterentwickelt und wurde damit zum Weltmarktführer.

Teil der Innovationselite des deutschen Mittelstands
Die MedTec Medizintechnik GmbH gehört zu den innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands. 2016 wurde das Unternehmen bereits zum zweiten Mal nach 2014 erneut mit dem TOP 100 Top-Innovator-Siegel des deutschen Mittelstands ausgezeichnet.

Meilensteine unserer Firmengeschichte


1996

1996 · Erste Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten

Der Grundstein für ein einzigartiges Therapiesystem wird gelegt
Patienten stellten fest, dass z. B. ihre Schmerzen im Knie nach wiederholten Kernspintomografie-Untersuchungen (MRT) verschwunden waren. Verschiedene Forscher wurden auf dieses Phänomen aufmerksam. Unser Gründer Axel Muntermann nahm diese zufälligen Patientenbeobachtungen zum Anlass, um erste Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zu starten. Sein Fernziel war die Entwicklung innovativer Therapiegeräte, welche die aus der MRT bekannte Kernspin-Technologie therapeutisch nutzen.
1997

1997 · Erster Prototyp für das MBST Therapiesystem

Start der zweijährigen Erprobungsphase
Die Herausforderung bei der Entwicklungsarbeit bestand darin, die raumfüllende MRT-Technologie in einem viel kleineren Therapiegerät unterzubringen. Nach intensiver Zusammenarbeit mit Physikern, Ingenieuren und Ärzten wurden erste Prototypen gebaut. Diese wurden von fünf ausgewählten Orthopäden über einen Zeitraum von zwei Jahren in der Praxis getestet. In dieser frühen Entwicklungsphase gab es nur drei verschiedene Indikationen bzw. Behandlungsbereiche. In der Erprobungsphase zeigten sich sehr gute Therapieerfolge, was Axel Muntermann zu einer Intensivierung der Forschungs- und Entwicklungstätigkeit veranlasste.
1998

13. Oktober 1998 · Firmengründung der MedTec Medizintechnik GmbH

Unternehmensgründung in Wetzlar
Nach den bedeutenden Therapieerfolgen in der Erprobungsphase spezialisierten sich Axel Muntermann und sein kreatives Entwicklerteam darauf, die komplexen Kernspin-Therapiegeräte zu entwerfen und zu konstruieren. Dazu wurde die MedTec Medizintechnik GmbH gegründet.
1998

1998 · Weltweit erste wissenschaftliche MBST-Studie

Start der wissenschaftlichen Studie an der Sporthochschule Köln
Kurz darauf wurde die erste wissenschaftliche Studie zur therapeutischen Anwendbarkeit der Kernspinresonanz (MBST) an Knorpelstrukturen in vivo durchgeführt. Studienleiter der „Evaluation der Effektivität dreidimensionaler pulsierender elektromagnetischer Felder der MBST auf die Regeneration von Knorpelstrukturen“ war Prof. Dr. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln. Im Rahmen der Wirksamkeitsstudie der Sporthochschule Köln wurden knorpelquantifizierende MRT-Aufnahmen zur Bewertung der Regenerationseffekte in den behandelten Knien verwendet, um Knorpelstrukturveränderung und Volumenzunahme zu bewerten. Die Resultate ergaben eine deutliche Anpassung der Knorpelstrukturen bezüglich ihrer Dicke, ihres Volumens wie auch in der Fläche.
2002

2002 · Bau eines Kernspinresonanz-Spektrometers

Forschung zu neuen Behandlungsbereichen
Um genaue Behandlungsparameter für unterschiedliche Gewebestrukturen ermitteln zu können, wurde ein Kernspinresonanz-Spektrometers am Firmensitz gebaut. Der Bau erfolgte in Zusammenarbeit mit der Justus-Liebig-Universität Gießen. Ein Schwerpunkt war die Messung gewebespezifischer Relaxationszeiten. Diese Relaxationszeiten sind erforderlich, um Sequenzen für die gezielte Therapie von verschiedenen Erkrankungen in unterschiedlichen Geweben zu entwickeln.
2003

2003 · Erste Behandlung von Osteoporose

Ausweitung der Indikationen
Durch die hausinterne Forschungsabteilung konnte die Feinabstufung von gewebespezifischen Anwendungen kontinuierlich erweitert werden. Der Kernspinring wurde modifiziert und in der Folge konnte mit der Behandlung von Osteoporose begonnen werden.
2003

2003 · Markteinführung OSTEO·SYSTEM

Weltweit erste Therapieliege zur Ganzköper-Osteoporosebehandlung
Der MedTec Medizintechnik GmbH gelang die Integration der Kernspin-Technolgie in eine Ganzkörperliege. Da Osteoporose als Stoffwechselerkrankung den gesamten Stützapparat betrifft, war es notwendig, eine Möglichkeit zur Behandlung des gesamten Körpers zu schaffen. Dazu wurden die Kernspinresonanz-Applikatoren in die Liegefläche integriert, sodass der Patient für die Dauer der Behandlung entspannt liegen kann. In diesem Zusammenhang wurde eine Osteoporose-Studie in drei deutschen Arztpraxen erfolgreich abgeschlossen.
2003

2003 · Einführung MBST PRO·MOBIL-Therapiesystem

Die MBST Kernspinresonanz-Therapie wird mobil
Um eine Behandlung der Patienten in nahezu jedem Umfeld zu ermöglichen, wurde das MBST PRO·MOBIL-Therapiesystem entwickelt. Durch umfassende Forschungs- und Entwicklungsarbeit gelang es, die Kernspin-Applikatoren in Kissenform zu produzieren. Das MBST PRO·MOBIL-Gerät passt in einen herkömmlichen Rollkoffer und ist dadurch leicht zu transportieren und kann so auch im häuslichen Bereich eingesetzt werden.
2004

2004 · Entwicklung der MBST OPEN·SYSTEM-Therapiegeräte

Neue Generation der MBST Kernspinresonanz-Therapiegeräte
Mit dem OPEN·SYSTEM gelang der Bau von „offenen“ Kernspin-Therapiegeräten mit einem größeren Behandlungsfeld. Damit war es möglich, das Behandlungsspektrum erneut auszuweiten. Durch die offene Bauweise konnten nun auch die Schultern und körperlich stärker gebaute Patienten erfolgreich mit der MBST Kernspin-Technologie behandelt werden. Durch umfassende Forschungsaktivitäten konnten zudem die Indikationen erneut ergänzt werden.
2004

2004 · OSTEO·SYSTEM·DENTAL

Entwicklung des MBST Kernspin-Therapiegerätes für den Dental-Bereich
Die MBST OSTEO·SYSTEM·DENTAL-Therapiegeräte ermöglichten die Behandlung von Kiefergelenksarthrose und konnten direkt beim Zahnarzt eingesetzt werden. Die MBST Dental-Therapie kann der Stabilisierung und Verbesserung der Dichte des Kieferknochens vor dem Setzen von Zahnimplantaten dienen und die Regeneration nach einer Fraktur oder einer Operation im Bereich des Kieferknochens oder -gelenks beschleunigen. Ein weiteres Indikationsgebiet sind osteoporotische Veränderungen des Kieferknochens.
2005

2005 · MBST PRO·VET·STATION

Einstieg in die Veterinärmedizin
Basierend auf den Erkenntnissen aus der Humanmedizin wurde ein MBST Kernspin·VET·Therapiesystem für den veterinärmedizinischen Bereich entwickelt und erfolgreich eingeführt. Mit dem MBST PRO·VET·STATION können Kleintiere im offenen Therapiegerät mit bequemer Liegefläche behandelt werden.
2009

2009 · MBST SPINREPAIR für den kosmetischen Bereich

MBST für die Stimulation von Hautzellen
Durch umfassende Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten konnte die Kernspin-Technologie für die Anwendung im kosmetischen Bereich entwickelt werden. Mit MBST SPINREPAIR können regenerative Prozesse in der Haut aktiviert, die Entstehung neuer Hautzellen stimuliert und die Kollagensynthese angeregt werden.
2010

2010 · MBST SPINREPAIR

Kernspin-Applikationsstuhl für Kosmetikstudios
Für den kosmetischen Kernspin-Anwendungsbereich wurde ein spezieller MBST-Behandlungsstuhl designed, der in Kosmetikstudios und Anti-Aging-Zentren zum Einsatz kommt.
2011

2011 · MBST PRO·VET·MOBIL für den Veterinärbereich

MBST für Großtiere
Basierend auf den Erkenntnissen und Erfolgen aus der Behandlung von Kleintieren wurde mit dem MBST PRO·VET·MOBIL ein weiteres mobiles Therapiegerät geschaffen, mit dem nun auch Großtiere, Pferde und in arabischen Ländern auch Reitkamele, an ihrem Standort behandelt werden können.
2014

2014 · TOP 100 Top-Innovator

MedTec Medizintechnik GmbH gehört zu Deutschlands Innovationselite
Am 27. Juni 2014 wurde die MedTec Medizintechnik GmbH vom bekannten TV Moderator und Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar in Essen mit dem Top-100-Siegel ausgezeichnet. Geschäftsführer Axel Muntermann und sein Team überzeugten die Juroren mit ihrem Innovationsmanagement und dem Innovationserfolg.
2015

2015 · Weltweite Verbreitung des MBST-Therapiesystems

Über 30 Länder nutzen die MBST Kernspin-Technologie
Die weltweite Verbreitung des MBST Kernspinresonanz-Therapiesystems nahm weiter zu. Weltweit wurde in diesem Jahr bereits in über 30 Ländern das MBST Kernspinresonanz-Therapiesystem eingesetzt. Die Internationalisierung gab der MedTec Medizintechnik GmbH weitere Impulse, um die Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu intensivieren. Das MBST-Franchisesystem entwickelte sich zum Wachstumsmotor der therapeutisch genutzten Kernspin-Technologie.
2016

2016 · TOP 100 Top-Innovator

Erneute Auszeichnung der MedTec Medizintechnik GmbH
Die MedTec Medizintechnik GmbH wurde bereits 2014 als Top-Innovator ausgezeichnet. 2016 schaffte sie es erneut in die Top 10 und belegte Platz Zwei im Bereich der Medizintechnik sowie Platz Vier im Gesamtfeld. Die MedTec Medizintechnik GmbH verfügte damit selbst im internationalen Vergleich über ein ungewöhnlich professionelles Innovationsmanagement und setzte mit diesem erfolgreichen Rating Maßstäbe.
2017

MBST ARTHRO·SPIN·FLEX

Einführung der SPIN·Generation
Durch umfassende Forschungsarbeit konnte eine neue Generation der MBST Therapiegeräte erfolgreich im Markt platziert werden. Zum ersten Mal war die Liegefläche des Therapieplatzes für die Behandlung weiterer Indikationen austauschbar. Das neue, futuristische Design zeigte auf den ersten Blick die hochmoderne High-Tech-Technologie im Inneren.
Die Entwicklung geht weiter ...
 

GRATIS INFO-Paket zur MBST Kernspin·VET·Therapie

Ihr Tier leider unter Arthrose, Osteochondrose, Bandscheibenbeschwerden oder einer anderen Erkrankungen bzw. Verletzungen des Bewegungs- und Stützapparates? Der tierische Alltag ist durch Schmerzen oder Lahmheiten eingeschränkt? Ihr Tier benötigt Schmerzmittel oder Medikamente und Sie denken über einen operativen Eingriff nach? Mit der MBST Kernspin·VET·Therapie haben wir vielleicht die Lösung und zwar nicht-operativ, nicht-medikamentös, stressfrei und ohne Nebenwírkungen.
Unsere führenden veterinärmedizinischen Experten haben unser MBST Kernspin-VET-Therapie Gratis-Info-Paket für Sie zusammengestellt.

Informieren Sie sich jetzt gleich kostenlos und unverbindlich über die Vorzüge des MBST Kernspin-VET-Therapiesystems. Verschaffen Sie sich einen detaillierten Überblick über die einzelnen Behandlungsgebiete und lernen Sie die Therapie kennen. Die gut verständlichen Informationen sollen aufzeigen, wie die MBST Kernspin·VET·Therapie vielleicht auch in Ihrem Fall dabei helfen kann, dass Ihr Tier wieder aktiver und möglichst schmerzfrei am Leben teilnehmen kann.