Auszeichnungen

  • Home
  • MedTec
  • Auszeichnungen der MedTec Medizintechnik GmbH

Die MedTec Medizintechnik GmbH gehört zur Innovationselite des deutschen MIttelstands

TOP 100 · Wettbewerb der innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands

Bereits seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Projektpartner ist die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung sowie der BVMW (Bundesverband Mittelständische Wirtschaft). Medienpartner für den Unternehmensvergleich ist das manager magazin.

Der Mentor von TOP 100, Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar, ist von der Qualität der Unternehmen beeindruckt und hofft auf eine Signalwirkung: „Die Art und Weise, wie die TOP 100 neue Ideen generieren und aus ihnen wegweisende Produkte und Dienstleistungen entwickeln, ist im wahrsten Sinne des Wortes bemerkenswert. Ich freue mich deshalb, dass die Auszeichnung diese Qualitäten sichtbar macht. Hoffentlich ermuntert ihr Erfolg andere Unternehmen, es ihnen gleichzutun. Denn diese Innovationskultur wird in Zukunft für alle Unternehmen immer bedeutender.“

Die Prüfung der MedTec Medizintechnik GmbH brachte nach 2014 auch 2016 hervorragende Ergebnisse. Damit zählt das Unternehmen erneut zu den Top-Innovatoren und führenden Ideenschmieden des deutschen Mittelstands.

 

 

TOP 100 Top-Innovator 2016 des deutschen Mittelstands - MedTec Medizintechnik GmbH
Auszug aus der Pressemitteilung: Compamedia

MedTec Medizintechnik gehört zu den TOP 100
Wetzlarer Unternehmen schafft es in Deutschlands Innovationselite/Ehrung durch TOP 100-Mentor Ranga Yogeshwar

Zum 23. Mal werden die TOP 100 ausgezeichnet, die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands. Die MedTec Medizintechnik GmbH gehört in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal nach 2014 zu dieser Innovationselite. Das Wetzlarer Unternehmen nahm zuvor an einem anspruchsvollen, wissenschaftlichen Auswahlprozess teil. Untersucht wurden das Innovationsmanagement und der Innovationserfolg. Der Mentor des Innovationswettbewerbs, Ranga Yogeshwar, ehrt den Top-Innovator im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits am 24. Juni in Essen.

„Eine Innovation muss die Welt verbessern und dabei ein bisschen aus dem Rahmen fallen“, sagt Axel Muntermann, der Gesellschafter und Geschäfts-führer der MedTec Medizintechnik GmbH. Und sein Unternehmen aus Wetzlar fällt im besten Sinne „aus dem Rahmen“: immer wieder mit Marktneuheiten und innovativen Verbesserungen in der Medizintechnik. Acht nationale und weit über 150 internationale Patente belegen das.

Außerdem überzeugte MedTec Medizintechnik beim Innovationswettbewerb TOP 100 in der Kategorie „Innovationsförderndes Top-Management“: Dieses wendet 70 Prozent seiner Arbeitszeit für die Beschäftigung mit Innovationen auf und bildet sich an 80 Tagen im Jahr weiter. Auch die Mitarbeiter sind in die Innovationsprozesse aktiv eingebunden und haben Gelegenheit, sich an mindestens 15 Tagen im Jahr ihrer produkt- und einsatzbezogenen Weiterbildung zu widmen.

Das Familienunternehmen besteht seit 1998. Die 18 Mitarbeiter stellen medizintechnische Geräte her, die in einem Therapiesystem aus der Kernspinreso-nanztechnologie zur kausalen, nicht-operativen Behandlung von Knochen- und Gelenkserkrankungen zum Einsatz kommen. Der Mittelständler fand diese Therapiemöglichkeit heraus und wurde damit zum Weltmarktführer.

Die Innovationsstrategie von Muntermann klingt einfach: „Wir entwickeln ein Premiumprodukt, das kein anderer Mitbewerber hat, und lassen es patentie-ren. Dadurch unterliegen wir keinem Preisdruck und können uns auf die Weiterentwicklung konzentrieren.“ Und weil jeder in der Firma weiß, dass er mit seiner Arbeit entscheidend die Lebensqualität vieler Menschen verbessern kann, ist Muntermann genau wie seine Mitarbeiter mit Herzblut bei der Sache. „Ich möchte mit meinen Therapiegeräten betroffenen Menschen weltweit helfen“, erklärt er seine Vision.

Über 4.000 Unternehmen interessierten sich in diesem Jahr für eine Teilnahme an TOP 100. 366 von ihnen bewarben sich für die Qualifikationsrunde. Davon kamen 284 in die Finalrunde. 238 schafften schließlich den Sprung in die TOP 100 (maximal 100 in jeder der drei Größenklassen). Bewertet wurden die Unternehmen wieder von Prof. Dr. Nikolaus Franke und seinem Team vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Sie fragten über 100 Parameter in fünf Bewertungskategorien ab: „Innovationsförderndes Top-Management“, „Innovationsklima“, „Innovative Prozesse und Organisation“, „Innovationsmarketing/Außenorientierung“ und „Innovationserfolg“.

Die TOP 100 zählen in ihren Branchen zu den Schrittmachern. Das belegen die Zahlen der Auswertung: Unter den Unternehmen sind 97 nationale Markt-führer und 32 Weltmarktführer. Im Durchschnitt erzielten sie zuletzt 40 Prozent ihres Umsatzes mit Marktneuheiten und Produktverbesserungen, die sie vor der Konkurrenz auf den Markt brachten. Ihr Umsatzwachstum lag dabei um 28 Prozentpunkte über dem jeweiligen Branchendurchschnitt. Zusammen meldeten die Mittelständler in den vergangenen drei Jahren 2.292 nationale und internationale Patente an. Diese Innovationskraft zahlt sich auch in Ar-beitsplätzen aus: Die TOP 100 planen, in den kommenden drei Jahren rund 9.500 neue Mitarbeiter einzustellen.

Der Mentor von TOP 100, der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar, ist von der Qualität der Unternehmen beeindruckt und hofft auf eine Signalwirkung: „Die Art und Weise, wie die TOP 100 neue Ideen generieren und aus ihnen wegweisende Produkte und Dienstleistungen entwickeln, ist im wahrsten Sinne des Wortes bemerkenswert. Ich freue mich deshalb, dass die Auszeichnung diese Qualitäten sichtbar macht. Hoffentlich ermuntert ihr Erfolg andere Unternehmen, es ihnen gleichzutun. Denn diese Innovationskultur wird in Zukunft für alle Unternehmen immer bedeutender.“

TOP 100: der Wettbewerb: Seit 1993 vergibt compamedia das TOP 100-Siegel für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge an mittelständische Unternehmen. Die wissenschaftliche Leitung liegt seit 2002 in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Mentor von TOP 100 ist der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Projektpartner sind die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung und der BVMW. Als Medienpartner begleitet das manager magazin den Unternehmensvergleich. Mehr Infos unter www.top100.de.


 

Menschen helfen – mit Bauchgefühl
Wenn man Zellen mit einer Methode aus der Kernspinresonanz-Technologie stimuliert, kann man damit Knochen- und Gelenkerkrankungen wie Arthrose oder Osteoporose therapieren.

Das fand die MedTec Medizintechnik GmbH heraus und ist seitdem mit ihren einzigartigen Geräten weltweit die Nummer eins auf diesem Gebiet. Der kreative Kopf dieser Firma ist der Geschäftsführer Axel Muntermann. Er findet immer wieder neue Einsatzgebiete für seine medizintechnischen Anwendungen. Als Elektroingenieur ist Muntermann in der Lage, sich in viele Sachverhalte hineinzudenken. Daraus generiert er permanent Ideen für seine Firma: „Ich unterhalte mich zum Beispiel viel mit Ärzten, nehme auch an ärztlichen Stammtischen teil, besuche zahlreiche Branchenmessen und lese diverse Fachzeitschriften, um mich immer wieder inspirieren zu lassen“, erklärt der Geschäftsführer.

„Oft ist die Grundlage einer Innovation mein unternehmerisches Bauchgefühl, das mir signalisiert, ob sich eine Idee realisieren lässt oder doch nicht machbar ist.“ Umsatz verdoppelt: Der Erfolg gibt seinem Gefühl recht: Nachdem das Unternehmen mit seinen Geräten erst den deutschen Markt erobert hatte, weitete es seine Aktivitäten auf Europa aus. Mittlerweile sind über 1.000 Therapiegeräte weltweit im Einsatz und werden über Franchiseverträge vertrieben.

Dank dieser Expansion ins Ausland konnte man den Umsatz in den vergangenen Jahren um jeweils 100 Prozent steigern. Weiteren Erfolg verspricht die nächste Therapiegeräteserie in einem neuen Design: Die Geräte sind kleiner als ihre Vorgänger und können dadurch auf ganz neuen Gebieten angewendet werden – in Arztpraxen mit begrenztem Raumkontingent, zum Beispiel bei Zahn- und Kieferbehandlungen oder in der Veterinärmedizin.

Lebensqualität verbessern
Die Innovationsstrategie des Geschäftsführers klingt einfach: „Wir entwickeln ein Premiumprodukt, das kein anderer Mitbewerber hat, und lassen es patentieren. Dadurch unterliegen wir keinem Preisdruck und können uns auf die Weiterentwicklung konzentrieren.“ Und weil jeder in der Firma weiß, dass er mit seiner Arbeit Menschenleben retten und Lebensqualität verbessern kann, ist Muntermann genau wie seine Mitarbeiter mit Herzblut bei der Sache. „Ich möchte mit meinen Therapiegeräten betroffenen Menschen weltweit helfen“, erklärt er seine Vision. Und mit seinem Engagement ist er auf dem besten Weg dahin.

TOP 100 Top-Innovator 2014 des deutschen Mittelstands - MedTec Medizintechnik GmbH
Auszug aus der Pressemitteilung: Compamedia

Hersteller der MBST® mit wichtigstem Innovations-Preis des Mittelstandes prämiert
Auf dem jährlichen Treffen des Mittelstandes in Essen erhielt die Firma die Auszeichnung als einer der fünf Top-Innovatoren Deutschlands. Damit gehört die MedTec Medizintechnik GmbH unter drei Millionen deutschen mittelständischen Unternehmen zu den fünf besten und innovativsten Firmen!

Der Preis wurde für das Innovationsmanagement und den Innovationserfolg mit der MBST®-KernspinResonanzTherapie verliehen. Überreicht wurde die Auszeichnung vom bekannten TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Etablierung einer Idee: Vor über 20 Jahren hat die MedTec Medizintechnik mit der Entwicklung der MBST®-KernspinResonanzTherapie begonnen und diese nach der Markteinführung im Jahr 2000 permanent weiterentwickelt. Das Verfahren ist mittlerweile weltweit in Arztpraxen und Kliniken im Einsatz. „Im Fokus steht bei uns immer der Patient und das Versprechen, eine sinnvolle und sichere Behandlung zu gewährleisten“, so Geschäftsführer Axel Muntermann nach der Verleihung. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und sind stolz, nun den Titel für eines der fünf innovativsten Unternehmen mit unserem Produkt der KernspinResonanzTherapie des Landes tragen zu können.

An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Anwendern, Franchisenehmern und MBST-Partnern bedanken, die maßgeblich an unserer Innovation beteiligt sind. Ohne Sie hätten wir es nicht in über 20 Länder und zu über 180.000 behandelten Patienten geschafft. Wir freuen uns auf eine fortschrittliche und innovative Zukunft mit unseren Partnern!“, sagt Axel Muntermann.

Über die Top 100
Einmal jährlich werden die 100 innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstandes ausgezeichnet. Wissenschaftlicher Leiter der Auszeichnung ist Prof. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien. Er unterzieht alle teilnehmenden Unternehmen einem anspruchsvollen Auswahlverfahren und entscheidet über die engere Auswahl sowie die Gewinner. Mentor der TOP 100 ist der TV-Moderator und Journalist Ranga Yogeshwar. Ausgezeichnet werden Unternehmen, denen es gelungen ist, aus der ursprünglichen Idee ein marktfähiges, erfolgreiches und etabliertes Produkt zu entwickeln.

 

GRATIS INFO-Paket zur MBST Kernspin·VET·Therapie

Ihr Tier leider unter Arthrose, Osteochondrose, Bandscheibenbeschwerden oder einer anderen Erkrankungen bzw. Verletzungen des Bewegungs- und Stützapparates? Der tierische Alltag ist durch Schmerzen oder Lahmheiten eingeschränkt? Ihr Tier benötigt Schmerzmittel oder Medikamente und Sie denken über einen operativen Eingriff nach? Mit der MBST Kernspin·VET·Therapie haben wir vielleicht die Lösung und zwar nicht-operativ, nicht-medikamentös, stressfrei und ohne Nebenwírkungen.
Unsere führenden veterinärmedizinischen Experten haben unser MBST Kernspin-VET-Therapie Gratis-Info-Paket für Sie zusammengestellt.

Informieren Sie sich jetzt gleich kostenlos und unverbindlich über die Vorzüge des MBST Kernspin-VET-Therapiesystems. Verschaffen Sie sich einen detaillierten Überblick über die einzelnen Behandlungsgebiete und lernen Sie die Therapie kennen. Die gut verständlichen Informationen sollen aufzeigen, wie die MBST Kernspin·VET·Therapie vielleicht auch in Ihrem Fall dabei helfen kann, dass Ihr Tier wieder aktiver und möglichst schmerzfrei am Leben teilnehmen kann.